Das wichtigste „Instrument“ zur Varikosis Diagnostik der Varikosis ist heutzutage die Duplexso- nographie
Home
Varikosis Indikation zur Behandlung Drucken

Varikosis Indikation zur Behandlung

Varikosis sind erweiterte geschlängelt verlaufende Venen an den Unterschenkeln und gelegentlich auch an den Oberschenkeln. Sie werden als Varizen bezeichnet und entstehen häufig anlagebedingt durch Klappenschwäche, zunehmender Gefäßwandschwäche oder sekundär im Anschluß und als Folge von venösen Erkrankungen z.B.Thrombosen. Frauen sind häufiger betroffen. Es stehen unterschiedliche Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung, wobei z.T. operative und konservative Verfahren kombiniert werden.

 

Varikosis Unterschenkelgeschwüre und Neigung zu Venenentzündungen

In unserer Praxis/Klinik wenden wir alle operativen Formen der Krampfaderbehandlung, einschließlich der kompletten Entfernung des krankhaften Venenstammes ("Stripping OP nach Babcock") sowie die Varikosis und Kompressionsbehandlung an. Zur Varikosis insuffizienz eignen sich in erster Linie die kleineren Varizen sowie Besenreiser. Besonderen therapeutischen Wert hat die Varikosis von Varizen, die sich in der Nähe von Unterschenkelgeschwüren befinden. Die Beseitigung dieser Varikosis kann die Abheilung der Geschwüre deutlich beschleunigen.

Die sogenannten Besenreiser stellen oft ein kosmetisches Problem dar. Die Behandlung besteht in der Varikosis mittels Sklerosierungslösung. Bei feinen Gefäßen kann auch der Farbstofflaser zur Anwendung kommen. Die Behandlung von Besenreiser ist keine Kassenleistung und die Kosten müssen vom Patient selbst getragen werden. Die Behandlung sollte möglichst in der kalten Jahreszeit erfolgen. Um bleibende Pigmentierungen zu verhindern sollte man für mehrere Wochen keine Sonnenbäder oder Solarienbesuche durchführen. Trotzdem kann gelegentlich entlang der Gefäße eine streifige Braunfärbung bleiben.

Kosmetisch störende kleine und kleinste Varikosis (Besenreiser) an Ober- und Unterschenkel

Krankheitssymptome durch venöse Stauungen mit Veränderung der Haut und Unterhaut. Wie kann ich gegen Varikosis vorbeugen und was hilft gegen schwere beine ?

Vorsorge gegen Venenerkrankungen sind regelmäßiges Spazierengehen, Schwimmen, häufiges Hochlagern der Beine sowie Kompression durch Binden oder Kompressionsstrümpfe. Diese sollten bei Disposition oder Beschwerden auch zur Vorbeugung getragen werden, z.b. bei langen Flügen oder Bus/Autoreisen. Hier können Kompressionsstrümpfe auch begründet zu Lasten der Krankenkasse verschrieben werden ebenso bei Schwangerschaften.